Digitale Zusammenarbeit – Wieviele Unternehmen waren vor der Corona-Krise für einen digitalen Wandel bereit?

In Zeiten von Corona kann kaum noch ein Unternehmen auf Digitale Zusammenarbeit verzichten. Zudem sind viele Mitarbeiter für eine längere Zeit im Home Office und müssen neue Wege zur Online-Kommunikation finden. Eine Studie von der Technischen Universität Darmstadt und die Management- und Technologieberatung Campana & Schott zeigt, dass 45 Prozent der befragten Unternehmen bereits Collaboration Tools schon vor der Corona-Krise eingeführte hatten. Diese Unternehmen hätten nun einen Vorteil, da sie schneller und mit weniger Reibung ihrem Arbeitsalltag umstellen könnten. In dieser Studie werden unterschiedliche Befragungen durchgeführt und analysiert:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen