Mitarbeiterorientierung oder Kundenzentrierung? Sie müssen sich nicht entscheiden!

Erfolg hängt nicht nur von der eigenen Person ab, sondern auch von den Mitarbeitern und Kunden. Das ist keine neue Erkenntnis. Doch wie schafft man es, beides in Einklang zu bringen und keine der beiden Seiten zu vernachlässigen? Sowohl Konzentration auf die Mitarbeiter als auch auf die Kunden sind Teil eines „Company ReBuilding“-Prozesses. Dabei gilt es beispielsweise, dass ein Mitarbeiter, der Kontakt zu Kunden hat, auch tatsächlich die zentrale Schnittstelle zum Kunden sein sollte. Den Mitarbeitern Autonomie zu gewähren, kann dabei unterstützen, dass das Problem eines Kunden auch tatsächlich gelöst werden kann, was nicht nur Mitarbeiter-, sondern auch Kundenzufriedenheit mit sich bringt. Lesen Sie in der Reihe „Mitarbeiter? Kunde? Mensch!“, wie Sie ein „kollektives Burnout“ und unzufriedene Kunden vermeiden können und was „Company ReBuilding“ heißt.

Teil 1.