Körpersprache richtig deuten

Gut vorbereitet und fachlich kompetent zu sein, ist besonders in Verhandlungssituationen unabdingbar. Allerdings erleben wir oft, wie Menschen, die weniger qualifiziert oder gut vorbereitet erscheinen, in solchen Gesprächssituationen besser abschneiden, leichter den Kontakt zum Gegenüber herstellen und einfach erfolgreicher in ihrer Kommunikation sind. Das liegt daran, dass verbale Botschaften überschätzt werden – der Inhalt einer Aussage bestimmt zu nur sieben Prozent den Eindruck, der beim Gegenüber entsteht. Die restlichen 97 Prozent machen zu 38 Prozent die Tonalität der Stimme und zu 55 Prozent die visuellen Eindrücke wie Mimik, Gestik und Haltung aus. Die Körpersprache ist also zusammen mit der Stimme ein wesentlicher Faktor in einer Gesprächssituation.