Internet of Voice: Reden statt Schreiben

Im aktuellen Beitrag in unserem Ressourcen-Center „Mehr Kommunikationserfolg mit professionell produzierten Videos“ haben wir das Thema bereits aufgegriffen. Die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen sinkt. Texte zu lesen kostet zu viel Zeit und ist vergleichsweise langweilig. Potentielle Kunden und Interessenten wollen unterhalten werden und Videos ermöglichen das. Doch nicht nur Videos können eine Alternative zu langen Texten sein.

Beispielsweise gewinnt die Sprachsuche an immer größerer Bedeutung. So ist es doch viel bequemer einfach loszusprechen als mühsam eine Frage in die „Google Suche“ einzugeben. Viele Menschen ziehen digitale Sprachassistenten sogar echten Personen vor und begründen dies damit, dass es schneller und angenehmer sei. Es heißt nun: Sprechen statt Schreiben und Hören statt Sehen. Daraus lässt sich schließen: Marken brauchen eine Audio-Identität. Doch wie funktioniert das? Wie lassen sich Audio-Inhalte leicht und verständlich vermitteln? Wie verändern sich Marketing und SEO?