Immer noch zu wenige Gründer in Deutschland - KfW-Gründungsmonitor

Über Jahre nahm die Zahl der Gründungen in Deutschland stark ab. Auch 2018 haben sich erneut 2% weniger UnternehmerInnen selbstständig gemacht als 2017. Die Experten der KfW sehen allerdings schon in dem geringeren Schwund ein positives Zeichen. Auch wenn eine weiterhin gute Konjunktur viele Gründungschancen bietet, macht die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt weiterhin das Angestelltendarsein attraktiv. Wirklich positiv ist aber, dass die Zahl der Gründerinnen um 4% gestiegen ist und jetzt 40% aller Gründer weiblich sind.