Einmal Berater, immer Berater?

Nicht selten gehen junge Absolvent/innen davon aus, nur wenige Jahre ihre Tätigkeit als Unternehmensberater/in auszuüben und dann beispielsweise den Absprung in die Selbstständigkeit zu schaffen. Doch hat man erst einmal einen sicheren Job, ist dieser Schritt gar nicht so einfach. Erik Petraschek begann seinen Weg als Berater bei KPMG, wechselte einige Zeit später zu einem mittelständischen Beratungsunternehmen und kurz darauf zu einer Beteiligungsgesellschaft bis er beschloss, dass sich etwas grundlegend ändern sollte. Seit 2015 ist er nun schon der alleinige Eigentümer eines Unternehmens, das er zwei Brüdern abgekauft hatte. Zu Beginn hatte Petraschek als Unternehmer einige Startschwierigkeiten – insbesondere in Bezug auf die Führung seiner Mitarbeiter und der Etablierung neuerer Technologien. Berichten Sie uns doch auch einmal, wie Sie zu Ihrer Beratertätigkeit gekommen sind oder welche Hürden Sie am Anfang zu überwinden hatten. Wir freuen uns immer über spannende Geschichten an info@consultingregion.de!