Boston Consulting Group - Der Deutschlandchef tritt zurück

Carsten Kratz, Chef der Boston Consulting Group, gibt seinen Posten ab. Und das schon Ende dieses Jahres. Zunächst wird er bis Frühjahr 2019 verfügbar sein, um seinen Nachfolger einzuarbeiten. Doch was geschieht dann und was steckt eigentlich hinter dem Rücktritt? Tatsächlich ist es nicht ungewöhnlich, dass Landeschefs bei BCG nach zwei Amtszeiten von jeweils drei Jahren zurücktreten. Und das immense Wachstum unter Kratz sei auch nicht ausschließlich ihm zu verdanken, sondern sicherlich auch der Digitalisierung und dem damit einhergehenden hohen Beratungsbedarf.