Aktuelles

Was bringt Industrie 4.0 dem Mittelstand?

Der deutsche Mittelstand steht momentan vor seiner größten Herausforderung: einem Umstieg auf komplett digitalisierte Fertigungsverfahren. In den nächsten fünf Jahren wollen Fertigungsunternehmen rund fünf Prozent ihres Umsatzes in Industrie-4.0-Technologien investieren. Dies zeigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung PwC.

Mehr Aufträge für deutsche Industrie

Gute Nachrichten: Der deutschen Industrie geht es gut. Im Dezember 2016 ist die Zahl der Aufträge so stark gestiegen wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Für diesen Schwung sorgte vor allem die gute Inlandsnachfrage. Besonders die Aufträge für Investitionsgüter wie Maschinen oder Fahrzeuge wuchsen um knapp zehn Prozent, jene für Vorleistungs- und Konsumgüter schrumpften dagegen etwas. Allerdings ist auch die Inflation im Dezember 2016 gestiegen: Insbesondere der hohe Ölpreis hatte hierfür gesorgt.

Warum ist Ihr Unternehmen bei Google unsichtbar? – SEO-Irrtümer

Sie fragen sich, warum Ihr Unternehmen oder das Ihres Kunden im Google-Ranking so weit nach unten gerutscht ist? Das könnte daran liegen, dass Sie auf einen der folgenden neun SEO-Irrtümer hereingefallen sind:

Internettrends, die 2017 für Unternehmen aus dem Mittelstand wichtig werden

Auf die Frage der Bieg Hessen, was denn ein Internettrend wäre, der dieses Jahr für die Mittelständler wichtig werden könnte, wurde sehr vielfältig geantwortet. Die einen betonten den Aufstieg der Chatbots, die anderen den Untergang von Google und Co., auch sind Stichworte wie Influencer-Marketing und Direkt-Vertrieb gefallen. Besonders oft wurde jedoch die Voice Search über Siri, Cortana u. A. herausgestellt.

Gut gekleidet zum Erfolg: Kleidungstipps für Business-Frauen

Der Spagat zwischen seriös und modisch ist im Berufsalltag manchmal gar nicht so einfach. Frauen haben zwar vermeintlich mehr Freiheiten als Männer, aber gerade das birgt auch Fallen. Gerade im Sommer, wenn es heiß ist, kommt schon mal die Frage auf: Kurzer Rock ja oder nein? Anke Quittschau und Christina Tabernig von der Beratungsagentur korrekt! geben Business-Frauen die folgenden zehn Ratschläge:

Identifikation mit dem Unternehmen: Auch engagierte Mitarbeiter können Ihrem Unternehmen schaden

Wer hat nicht gerne Mitarbeiter, die sich mit dem Unternehmen identifizieren und stets mit Leidenschaft bei der Sache sind? Doch haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, dass gerade diese Mitarbeiter Ihrem Unternehmen auch Schaden zufügen könnten? Zumindest hat dies eine aktuelle Studie herausgefunden. In der Regel geschieht das ganz unbewusst und dennoch: hier eine Liste der möglichen Szenarien, die man im Hinterkopf behalten sollte:

Wie gut ist Ihr Internet-Auftritt? So gestalten Sie eine moderne Website!

Sie haben eine Website und fragen sich ob diese modern genug ist? Oder Sie kennen jemanden, der eine Überprüfung seiner Seite benötigen könnte? Leider werden immer wieder die gleichen Fehler bei Konzeption, Gestaltung und Erstellung von Websites gemacht. Hier sind sieben Beispiele anhand derer Sie selbst einmal überprüfen können, ob Ihre Website auf dem neusten Stand ist:

Prognose Interim Management Markt 2017

Stets zu Jahresbeginn prognostiziert die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V. (DDIM) die Entwicklung der Branche. Die wichtigsten Ergebnisse in diesem Jahr sollen nun in Kürze vorgestellt werden:

Ergebnisse des aktuellen Konjunkturberichts der IHK Offenbach

Drei Mal jährlich werden von der IHK Offenbach am Main die Ergebnisse ihrer Konjunkturumfrage veröffentlicht.  Rund 460 Unternehmen aus der Region Offenbach werden in dieser Umfrage zu ihren Einschätzungen der aktuellen und künftigen Geschäftssituation, ihren Investitions- und Beschäftigungsplänen sowie dem Exportvolumen befragt.

Bewerbung frei für den Hessischen Exportpreis 2017

Der Hessische Exportpreis 2017 wird nun schon zum vierten Mal von den zehn hessischen Industrie- und Handelskammern, dem hessischem Handwerk und dem Land Hessen vergeben. Ab sofort und bis zum 27. März 2017 können Bewerbung für den Preis eingereicht werden. Es können sich mittelständische hessische Industrie- und Handelsunternehmen, Dienstleister und Handwerksbetriebe dafür bewerben. Der Hessische Exportpreis richtet sich dabei an Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern in Deutschland und einem Umsatz von höchstens 50 Millionen Euro pro Jahr.

Unternehmensberater: „Der Berater-Markt ist heiß gelaufen“

Das manager magazin hat kürzlich eine Berater-Studie durchgeführt. In einem Interview mit einer der Hauptverantwortlichen der Studie, Bianca Knoblach, werden die wichtigsten Ergebnisse dieser Studie noch einmal herausgestellt und diskutiert.

Im digitalen Wandel: In 5 Schritten zu einer besseren IT-Kommunikation

Laut der Umfrage „Digitales Arbeiten/Digital Working“ des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO sind Unternehmen mit einer digitalen Arbeitsweise produktiver als diejenigen, die nicht digital und somit papiergestützt arbeiten. IT-Kommunikation stellt dabei einen wichtigen Faktor dar, diese darf jedoch nicht zu viel Zeit kosten und den Mitarbeiter – nicht nur in der IT-Abteilung – von der Arbeit abhalten.

Tourismus Marketingstrategie 2021plus

Der Tourismusstandort Wiesbaden soll in der nächsten Zeit weiterentwickelt werden. Dazu bildet die „Tourismus Marketingstrategie 2021plus“ eine Handlungsgrundlage, denn darin sind unter anderem die Ziele, Visionen aber auch komplette Handlungsempfehlungen für diese Weiterentwicklung enthalten.

Messenger im Unternehmen: Was Sie beachten müssen und was das mit Führung zu tun hat

Sie wollen der E-Mail-Flut ein Ende bereiten und auf Instant Messenger für Ihre interne Kommunikation im Unternehmen umsteigen? Damit das nicht im Kommunikationschaos ausartet, sollten Sie nichts überstürzen und die Kommunikation von heute auf morgen umstellen. Der Übergang bedarf klarer Strukturen und Regeln: Welches Medium soll von nun an eingesetzt werden? Zu welchem Zweck und aus welchem Anlass wird dieses Medium genutzt? Wo sollen in Zukunft die Dokumente abgelegt werden? Darüber sollten alle Mitarbeiter informiert werden, damit da Konsens herrscht.

Social Web als Chance im Vertrieb

Verkäufer von Industriedienstleistungen und -gütern gehen im Vertrieb noch vermehrt den klassischen Weg. Dabei stellen Sie fest und beschweren sich darüber, wie schwierig das Verkaufen in der heutigen Zeit geworden ist. Gerade das Internet und insbesondere soziale Netzwerke machen sie dafür verantwortlich, denn darüber würden sich die meisten Kunden nun informieren und nach besseren Preisen suchen. Sie übersehen jedoch, dass Internet und Social Media ihnen auch Chancen bieten können.

Ergebnisse der Konjunkturumfrage der IHK Wiesbaden

Die Ergebnisse der Konjunkturumfrage der IHK Wiesbaden liegen nun vor und sehen sehr vielversprechend aus. Die regionale Wirtschaft ist kraftvoll in das neue Jahr gestartet. Zum einen hat sich die Geschäftslage gegenüber Herbst 2016 leicht verbessert, zum anderen setzen die Unternehmen rund um Wiesbaden, Hochheim und den Rheingau-Taunus-Kreis hohe Erwartungen in das neue Jahr. Aus diesem Grund stocken sie auch ihre Stellen auf, sodass genügend Arbeitsplätze momentan zur Verfügung stehen und auch weiter ausgebaut werden.

Städte und Gemeinden im Bezirk der IHK Darmstadt von A bis Z

Sie leben in der Nähe von Darmstadt? Kennen Sie auch die Besonderheiten und Wirtschaftsdaten Ihrer benachbarten Kommunen? Für alle, die sich dafür interessieren, hat die IHK Darmstadt auf ihrer Website alle Informationen, Daten und Fakten der 75 Kommunen in ihrem Bezirk zusammengestellt. Dazu gibt es beispielsweise auch weiterführende Links, Informationen über Flächennutzungspläne oder Firmenporträts.

Roland Berger im Interview zum Film "Toni Erdmann": "Die ist einfach nicht authentisch"

Im oscarnominierten Film „Toni Erdmann“ geht es um die Berater-Branche. Die Protagonistin Ines Conradi (Sandra Hüller) arbeitet erfolgreich als Unternehmensberaterin in Bukarest und schaut nur noch für einen Zwischenstopp in Deutschland bei ihrem Vater (Peter Simonischek) vorbei.

Von Auspendlern bis Tourismus: Wirtschaftsregion in Zahlen

Erstmals fasst die Industrie- und Handelskammer Wiesbaden alle Standorte ihrer Region in Zahlen. Wie hoch sind die Gewerbesteuerhebesätze? Wie ist die Kaufkraft? Wie haben sich die Einwohnerzahlen verändert?

Remote-Teams führen: Mitarbeiterführung aus der Ferne

Digitalisierung wird in unserem Zeitalter immer wichtiger. Wer da wettbewerbsfähig bleiben will, muss in dem Bereich Gas geben. Home Office und Remote-Teams sind Themen, die immer mehr an Aufmerksamkeit gewinnen. Doch was muss ein Unternehmen beachten, wenn es sich dazu entschließt, Teams aus der Ferne zu führen? Die folgenden sieben Punkte dienen als kleine Orientierung: